Gmünd Karte Gmünd Gmünd


Beschreibung des Oberamts Gmünd   1870      Band 51

Karl Eduard Paulus:
Herausgegeben von dem Königlichen statistisch-topogaphischen Bureau. Stuttgart. H. Lindemann. 467 Seiten. Mit drei Tabellen, einer Karte des Oberamts, zwei Ansichten und drei Holzschnitten.

Aus dem Vorwort:
"Die unter der Redaktion des königl.statistisch-topographische Bureau als 51. Heft der angeordneten Beschreibungen des Königreichs erscheinende Oberamtsbeschreibung von Gmünd hat im allgemeinen das Bureaumitglied Finanzrath Paulus zum Verfasser, welcher die topographischen und archäologischen Partien an Ort und Stelle untersuchte und bearbeitete, wobei als Hilsarbeiter des Bureau Dr. Paulus mitwirkte und insbesondere die Beschreibung der wichtigsten Gebäude besorgte....."

Hauptverfasser: Paulus.
Hauptmitarbeiter: Bauer, Dekan in Weinsberg; Paulus Sohn; Kurr; Kull; Schoder; Trigonometer Regelmann.

Beschriebene Orte:
Gmünd, Bargau, Bartholomö, Degenfeld, Durlangen, Göggingen, Herlikofen, Heubach, Iggingen, Lautern, Leinzell, Lindach, Mögglingen, Muthlangen, Mutlangen, Ober-Bettringen, Ober-Böbingen, Oberböbingen, Rechberg, Reichenberg, Spreitbach, Spraitbach, Straßdorf, Täferroth, Unter-Böbingen, Unterböbingen, Waldstetten, Weiler in den Bergen, Winzingen, Wißgoldingen,

antiquarisches Restexemplar noch lieferbar
Mehr zum Oberamt Gmünd bei Wikipedia