Ulm Ulm Ulm Ansicht Ulm


Beschreibung des Oberamts Ulm   1836      Band 11

Johann Daniel Georg von Memminger: Stuttgart. J.G. Cotta`schen Buchhandlung 1836. 248 Seiten "Mit einer Karte des Oberamts, einer Ansicht von Ulm und vier Tabellen.". Herausgegeben aus Auftrag der Regierung, von Ober-Finanzrath v. Memminger. Mitglied des königlichen statistisch-topographischen Bureau

Hauptverfasser: Memminger
Hauptmitarbeiter: Dieterich, Pfarrer in Langenau.

Beschriebene Orte:
Ulm, Alpeck, (Albeck) Altheim, Söglingen, Zähringen, Asselfingen, Ballendorf, Merstetten, Beimerstetten, Bernstatt, Bernstadt, Eiselau, Hagen, Bissingen, Börslingen, Breitingen, Schönrain, Ehrenstein, Einsingen, Ettlenschieß, Göttingen, Grimmelfingen, Holzhausen, Sinabronn, Hervelsingen, Hörvelsingen, Witthau, Holzkirch, Jungingen, Kesselbronn, Langenau, Lehr, Lonsee, Luizhausen, Mähringen, Neenstetten, Mettingen, Niederstotzingen, Stotzingen, Oberstotzingen, Rammingen, Lindenau, Setzingen, Söflingen, Stetten im Lonthal, Lontal, Stetten ob Lontal, Kaltenburg, Reuendorf, Urspring, Reuti, Weidenstetten, Schechstetten, Westerstetten.

lieferbare Reprintausgabe 2013: € 25,00

In den Warenkorb


Mehr zum Oberamt Ulm bei Wikipedia